Emotionale Worte von Marion : "Unvergesslich schön": Jan Fedders Witwe bedankt sich für Trauerfeier

Witwe Marion Fedder bedankt sich für die Trauerfeier im Michel.
Witwe Marion Fedder bedankt sich für die Trauerfeier im Michel.

Marion Fedder bedankte sich "für den wundervollen Gottesdienst", der alle Vorstellungen übertroffen habe.

von
21. Januar 2020, 08:22 Uhr

Die Witwe des Schauspielers Jan Fedder ("Großstadtrevier", "Der Hafenpastor") zeigt sich dankbar für die Trauerfeier ihres Mannes am vergangenen Dienstag in Hamburg. "Einfach unvergesslich und schön, dass einem das Herz wehtut. So was hat Hamburg noch nicht erlebt", schreibt Marion Fedder in "Bild" (Dienstag). Insbesondere dankt sie "für den wundervollen Gottesdienst" in der Hauptkirche Sankt Michaelis von "Michel"-Pastor Alexander Röder sowie "der eindrucksvollen Musik-Interpretation mit Jans Originalstimme".

Vorstellungen ihres Mannes weit übertroffen

"Erst die ergreifende und schöne Trauerfeier im Michel, dann die vielen tieftraurigen und bewegten Menschen an den Straßen. Die Fahrt über die Reeperbahn mit dem Leichenwagen, das 'Ave Maria' live gesungen vor der 'Ritze', die Großleinwände mit Jans Konterfei." All das hätte die Vorstellungen ihres Mannes sicher "noch weit übertroffen", schreibt Marion Fedder.

Jan Fedder, der am 30. Dezember in der Hansestadt gestorben war, hatte seine Trauerfeier im Michel selbst genau geplant. Er wäre an diesem Tag 65 Jahre alt geworden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen