Mit 84 Jahren : In Bombennacht 1943 ausgebrochen: Berliner Alligator stirbt in Moskau

1946 kam 'Saturn' nach Moskau, wo er nun mit 84 Jahren gestorben ist.
1946 kam "Saturn" nach Moskau, wo er nun mit 84 Jahren gestorben ist.

Der Moskauer Zoo trauert um seinen Alligator "Saturn". Das Tier überlebte 1943 einen Bombenangriff auf den Berliner Zoo.

von
24. Mai 2020, 17:04 Uhr

Moskau | Ein Alligator, der während des Zweiten Weltkriegs einen Bombenangriff auf den Berliner Zoo überlebte, ist im Moskauer Zoo gestorben. "Saturn" sei 84 Jahre alt geworden, teilte der Zoo am Samstag mit. Dies sei "ein respektables Alter" für einen Mississippi-Alligator, der in freier Wildbahn selten älter als 50 Jahre alt wird.

Teil von Hitlers persönlicher Sammlung?

"Saturn" wurde 1936 in den USA geboren und später in den Berliner Zoo gebracht. Während eines Bombenangriffs am 23. November 1943 brach er aus dem Zoo aus. 1946 fanden ihn britische Soldaten wieder und übergaben ihn den sowjetischen Behörden. Wo er sich in den drei Jahren dazwischen aufgehalten habe, sei "ein Rätsel", teilte der Moskauer Zoo mit. Im Juli 1946 traf "Saturn" in Moskau ein, und es kamen Gerüchte auf, er sei Teil von Adolf Hitlers persönlicher Sammlung gewesen.

Auch interessant: Warum Adolf Hitler gerade in Indien noch immer ein Idol ist

"Saturn" war nach Angaben des Zoos beim Essen wählerisch und ließ sich gerne mit einer Bürste massieren. Es sei eine "Ehre" und "eine große Freude" gewesen, all die Jahre mit ihm zu verbringen, erklärte der Zoo. "Wir hoffen, wir haben ihn nicht enttäuscht."

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen