Feiernde an Weiberfastnacht : Illegale Karnevalsparty: Gastgeber öffnet Tür in Hasenkostüm

von 12. Februar 2021, 18:53 Uhr

svz+ Logo
Der Kölner Karneval ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt – Feiernde gibt es trotzdem.
Der Kölner Karneval ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt – Feiernde gibt es trotzdem.

Der Karneval ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt – einige zeigen sich jedoch unbelehrbar.

Köln | Das Kölner Ordnungsamt hat an Weiberfastnacht mehrere illegale Karnevalspartys aufgelöst. Insgesamt wurden nach Hinweisen aus der Bevölkerung gegen 80 Menschen Bußgelder wegen Kontaktverstößen im privaten oder öffentlichen Raum verhängt, wie die Stadt Köln am Freitag mitteilte. So hätten sich in einem Park rund 30 Kostümierte versammelt, die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite