Genf : Hunderte Schüler protestieren gegen „sexistische“ Kleidervorschriften

von 30. September 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Die Schüler fordern eine Abschaffung der 'erniedrigenden' Regeln. (Symbolbild)
Die Schüler fordern eine Abschaffung der "erniedrigenden" Regeln. (Symbolbild)

Nach den Sommerferien mussten zwei Jungen und zehn Mädchen ein "T-Shirt der Schande" tragen.

Genf | Hunderte Schüler haben in Genf gegen "sexistische" Kleiderordnungen an weiterführenden Schulen protestiert. Die Demonstranten, hauptsächlich Mädchen und junge Frauen, versammelten sich vor der Pinchat-Schule und forderten eine Abschaffung der "erniedrigenden" Regeln. Die Schule hatte nach den Sommerferien zwei Jungen und zehn Mädchen gezwungen, ein kn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite