Corona-Pandemie : Höchststand: Sieben-Tage-Inzidenz bei 386,5

von 22. November 2021, 19:19 Uhr

svz+ Logo
Eine lange Schlange von Impfwilligen wartet vor einem Impfzentrum in Hamburg, um dort das offene Impfangebot wahrzunehmen.
Eine lange Schlange von Impfwilligen wartet vor einem Impfzentrum in Hamburg, um dort das offene Impfangebot wahrzunehmen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz erreicht in Deutschland erneut einen Rekordwert. Mehr als 30.000 Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus.

Berlin | Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut auf einen Höchststand gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit 386,5 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 372,7 gelegen, vor einer Woche bei 303,0 (Vormonat: 95,1). Die Gesundheitsämter in Deutschland melde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite