Festnahme in Bayern : Flucht auf der A7: Mann soll Ehefrau erschlagen haben

Die Polizei hat an der A7 in Bayern einen Mann festgenommen, der seine Ehefrau erschlagen haben soll.
Die Polizei hat an der A7 in Bayern einen Mann festgenommen, der seine Ehefrau erschlagen haben soll.

Ein Mann soll mit seinen drei Kindern geflohen sein, nachdem er mutmaßlich seine Ehefrau erschlagen hat.

von
03. Mai 2020, 14:57 Uhr

Alsfeld | Ein Mann soll in Osthessen seine Ehefrau erschlagen haben. Der 35-jährige syrische Staatsangehörige sei in der Nacht zu Sonntag festgenommen worden, teilten die Staatsanwaltschaft Gießen und die Polizei in Fulda mit. Dem Tötungsdelikt an der 36-jährigen Syrerin vorausgegangen sei ein Familienstreit in der gemeinsamen Wohnung der Familie in Alsfeld.

Flucht mit eigenen drei Kindern im Auto

Der Mann sei mit den drei gemeinsamen Kindern im Auto geflohen, aber nach einer sofortigen Fahndung an der A7 in Bayern festgenommen worden. Widerstand habe er nicht geleistet, die Kinder seien wohlbehalten gewesen.

Die genauen Hintergründe der Tat seien unklar, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft. Der 35-Jährige solle am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen habe er dem Opfer mit einem Schlagwerkzeug tödliche Verletzungen zugefügt.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen