Ungewohnte Einblicke : Selbstironischer Herbert Grönemeyer vergisst oftmals seine Songtexte

Herbert Grönemeyer ist einer der bekanntesten und erfolgsreichsten deutschen Sänger.
Herbert Grönemeyer ist einer der bekanntesten und erfolgsreichsten deutschen Sänger.

Sänger Herbert Grönemeyer gibt sich in einer Fernseh-Talkshow selbstironisch und verrät Bühnengeheimnisse.

von
09. Februar 2019, 11:55 Uhr

Hamburg/Berlin | Deutschrock-Topstar Herbert Grönemeyer (62, "Männer") geht locker und selbstironisch mit dem Altern um. "Wenn ich morgens in den Spiegel gucke, dann denke ich auch: War schon mal schöner", sagte der seit Jahren beliebteste Popmusiker des Landes am Freitagabend in der "NDR Talk Show".

Auch über Text-Aussetzer während seiner Konzerte ließ sich der Sänger humorvoll aus: "Ich habe so viele Lieder, dass ich manchmal nicht mehr weiß, wie die gehen. Bei 'Mensch' ist zum Beispiel jeder Refrain anders", erzählte Grönemeyer. "Wenn ich live singe, muss ich ehrlich zugeben, weiß ich manchmal nicht mehr, was da jetzt kommt. Und dann warte ich, bis das Publikum singt, und dann singe ich ganz kurz hinterher."

Im Video: Mensch - Herbert Grönemeyer


Der 1984 mit dem millionenfach verkauften Album "4630 Bochum" populär gewordene Musiker macht es sich des öfteren beim Kochen gemütlich - das tue er "wahnsinnig gerne". Grönemeyer: "Ich koche auch für mich, mache mir eine schöne Flasche Wein auf und denke: Wunderbar, schön mit Dir!"

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen