Von heimlichen Treffen bis zum Baby : Erster Hochzeitstag von Harry und Meghan: Wie die royale Liebe begann

Vor einem Jahr kam es zur Traumhochzeit zwischen Harry und Meghan.
Vor einem Jahr kam es zur Traumhochzeit zwischen Harry und Meghan.

Pünktlich zum ersten Hochzeitstag werfen wir einen Blick zurück auf die Liebesgeschichte der beiden.

von
19. Mai 2019, 08:00 Uhr

Windsor | Am 19. Mai 2018 traten Prinz Henry Charles Albert David und Rachel Meghan Markle in Windsor Castle vor den Traualtar. Zwei Millionen Euro kostete die Hochzeitsfeier, die die Royals selber bezahlten. Doch mit 34 Millionen Euro war der Tag auch für den britischen Steuerzahler alles andere als ein Schnäppchen – so viel kosteten allein die Sicherheitsvorkehrungen.

Weiterlesen: "Master Archie" – was hinter dem Namen des ersten Sohnes von Harry und Meghan steckt

Kennengelernt haben sich der Herzog und die Herzogin von Sussex, so ihr Titel nach der Hochzeit, vor drei Jahren durch gemeinsame Freunde. Seit ihre Beziehung öffentlich wurde, sind die beiden zu Lieblingen der Royal-Fans und der britischen Presse geworden. Verständlich, schließlich zeigen sie sich verliebter und lockerer in der Öffentlichkeit, als man es bisher vom britischen Königshaus gewohnt war – innige Blicke inklusive. Anlässlich ihres ersten Hochzeitstages werfen wir einen Blick zurück auf die Liebesgeschichte der beiden:


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen