Hoher Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden : Gesundheit gefährdet: Gewürzhersteller Fuchs ruft Oregano zurück

Der Gewürzhersteller Fuchs ruft das Produkt 'Oregano gerebelt' zurück.
Der Gewürzhersteller Fuchs ruft das Produkt "Oregano gerebelt" zurück.

Bei Proben sei ein hoher Gehalt an gesundheitsschädigenden Pflanzeninhaltsstoffen gefunden worden.

von
17. Januar 2020, 15:03 Uhr

Der Gewürzhersteller Fuchs ruft wegen unerwünschter Inhaltsstoffe sein Produkt "Fuchs Professional Oregano gerebelt, 250 g-Beutel" zurück. Wie das Unternehmen am Freitag in Dissen bei Osnabrück mitteilte, erfolge der Rückruf aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes und in Abstimmung mit den zuständigen Behörden. Die Losnummer laute 9176CA.

_202001171946_full.jpeg
Fuchs GmbH & Co. KG


In Proben sei ein hoher Gehalt an sogenannten Pyrrolizidinalkaloiden gefunden worden. Dabei handele es sich um Pflanzeninhaltsstoffe, die manche Pflanzenarten selbst bilden, um sich vor natürlichen Fressfeinden zu schützen. Pyrrolizidinalkaloide könnten in übermäßiger Menge beim Verzehr für die Gesundheit schädlich sein, erklärte eine Unternehmenssprecherin. Das Produkt könne im Geschäft zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde erstattet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen