Erster Gerichtstermin : Tod von George Floyd: Verdächtige Polizisten geben sich gegenseitig die Schuld

von 12. September 2020, 14:27 Uhr

svz+ Logo
Die Skizze zeigt den ehemaligen Polizeibeamten Derek Chauvin (M) neben dessen Verteidiger (r) während einer Anhörung.
Die Skizze zeigt den ehemaligen Polizeibeamten Derek Chauvin (M) neben dessen Verteidiger (r) während einer Anhörung.

Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd sorgte weltweit für Entsetzen. Jetzt beginnt der Prozess.

Washington | Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd sind am Freitag erstmals die beteiligten Polizisten vor Gericht erschienen. Die Verteidiger der vier Beschuldigten forderten in der Anhörung in Minneapolis getrennte Prozesse für ihre Mandanten. Wie aus Gerichtsunterlagen hervorgeht, gaben sich die Männer zudem gegenseitig die Schuld an Floyds ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite