Auf Münchner Flughafen : Geburt in der Luft: Flugzeug landet für jüngsten Passagier zwischen

svz+ Logo
Auf dem Münchner Flughafen musste ein Flieger unfreiwillig zwischenlanden. An Bord gebar eine Frau ihr Baby.

Zwischenstopp in München: Auf dem Weg zu ihrem Mann hat eine 18-Jährige im Flugzeug ihre Tochter zur Welt gebracht.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
15. September 2020, 16:05 Uhr

München | Wenige Minuten war der jüngste Fluggast erst alt, wegen dem am Dienstag ein Flugzeug in München außerplanmäßig zwischenlanden musste. Eine 18-jährige Passagierin habe das Mädchen während des Fluges von K...

üennMhc | Wieeng Metunni wra dre gestjnü Faugtlgs stre atl, eewng dme ma Dstegani ine eluuzggF in enüchMn rßlgneßpuimaaä anhnlswcznieed uts.mse nEei ä1-rgjei8h iaPnsesriag eabh das eähMdcn rwhdäen sed Fulsge von oiKra nahc noLdon ni rde Ltuf zru leWt rchbet,ag etilte dei Piilezo .mti eDr Knitpaä edr ianehsMc ebah hsic hadrianuf uz erd aAlidcwugehusnn ni Mcenünh ensnde.ichet Dei hJr1g8-eiä rwa imt riher 38 aeJrh nltae eMrutt zu eimhr eLnbfenehregtäs cnha nLodon gesunte,wr um dotr den Nuahcschw zu benn.ntide

oslineiPzt als etrse uGnratetaln

aD eid zelPoii bie meäßinualnnpg dnegLannu auf dme genFuaflh setts zur ugtzgurüFel ugreenf wir,d nztähel die eBmneta canh iegenne bnAngae uz edn nteesr nlantetu.arG rtMute und niKd eanbh die tfuegil bGeurt ault oiizePl gut dsrüeaentbn nud urdwne in ein nKesanhkrua in hlgfaeäFnuhne acthgbre.

mZu hame:T sFinoaatniz Gtrbeu – ien ruWden in fnfü Antek

zur Startseite