Germany's Next Topmodel : Trotz Strafanzeige zeigt Pro 7 die "Prügel-Folge" wie geplant

von 21. März 2019, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Heidi trotzt dem Gegenwind: ProSieben will die siebte GNTM-Folge trotz Strafanzeige wie geplant senden.
Heidi trotzt dem Gegenwind: ProSieben will die siebte GNTM-Folge trotz Strafanzeige wie geplant senden.

Jasmin soll ihre Kollegin Lena geschlagen haben. Nun wurden Kandidatin, Sender und die Kameraleute angezeigt.

Berlin | "Jeder gegen jeden: Wer gewinnt den Kampf?" - so betitelte ProSieben den YouTube-Trailer zur letzten Folge von "Germany's Next Topmodel". Eine Kandidatin scheint die aggressive Rhetorik wörtlich genommen zu haben: Beim Dreh soll es zu Tätlichkeiten gekommen sein. Einem Bericht der "WAZ" zufolge will eine der Beteiligten die Ausstrahlung nun per Strafa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite