Geldstrafe : Fußfetischist ruft 1200-mal den Gesundheitsdienst an

von 14. September 2021, 11:10 Uhr

svz+ Logo
Ein Fußfetischist hat einen Beratungsdienst lahmgelegt. Justitia hat keine Nachsicht für seine Obsession.
Ein Fußfetischist hat einen Beratungsdienst lahmgelegt. Justitia hat keine Nachsicht für seine Obsession.

Beratungs-Hotline missbraucht: Ein britischer Fetischist wurde verurteilt, weil er 1200-mal den Gesundheitsdienst anrief – um über seine Füße zu reden.

Worthing | Ein Fußfetischist, der mehr als 1200 Mal unnötig bei einer Beratungs-Hotline des britischen Gesundheitsdiensts NHS angerufen hat, ist zu 16 Wochen Gefängnis verurteilt worden. Das entschied ein Gericht in der südenglischen Stadt Worthing am Montag. Was war passiert? Der 45-Jährige gab zu, in 1263 Fällen unter falschem Vorwand und Angabe falscher...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite