Ermittlungen der Polizei : Fünf Jahre altes Mädchen in Gelsenkirchener Schwimmbad ertrunken

In Gelsenkirchen ist ein fünfjähriges Mädchen in einem Schwimmbad ertrunken.
In Gelsenkirchen ist ein fünfjähriges Mädchen in einem Schwimmbad ertrunken.

Ein Schwimmbadausflug wird für eine Familie zur Tragödie: In einem Hallenbad ertrinkt ein fünf Jahre altes Mädchen.

von
06. Januar 2019, 11:36 Uhr

Gelsenkirchen | Nach dem Tod eines fünf Jahre alten Mädchens in einem Schwimmbad in Gelsenkirchen befragt die Polizei weitere Zeugen. Am Samstag seien bereits die Angehörigen sowie die Rettungsschwimmer befragt worden, teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntag mit. "Wir hoffen, dass wir Montag erste Erkenntnisse haben, was dort genau passiert ist." Es werde bislang nicht gegen einzelne Personen ermittelt.

Eine Bademeisterin hatte das Mädchen am Samstag auf dem Boden eines 128 Zentimeter tiefen Lernschwimmbeckens wahrgenommen, wie ein Polizeisprecher am Samstagabend sagte. Sie habe das Kind umgehend geborgen und versucht, es zu reanimieren. Das Mädchen starb im Krankenhaus.

2018 mindestens 445 Menschen ertrunken

Das Kind stammt aus Syrien, wohnte in Dortmund und war bei Verwandten zu Gast. Es war zusammen mit seinem Vater, seinem Onkel und einem weiteren Erwachsenen im Schwimmbad, sagte der Polizeisprecher weiter. Zur Gruppe gehörten weitere fünf Kinder. Alle stammen den Angaben zufolge aus Syrien.

Allein in den ersten acht Monaten des Jahres 2018 waren nach vorläufigen Zahlen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) 445 Menschen beim Baden tödlich verunglückt. In Nordrhein-Westfalen waren es 55 Menschen. Risikogruppen seien Kinder und Flüchtlinge, so die DLRG. Viele könnten nicht richtig schwimmen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen