SEK-Einsatz in Krefeld : Frau schwer misshandelt - Verdächtiger Ehemann gefasst

von 20. September 2020, 10:24 Uhr

svz+ Logo
Polizei und ein SEK-Beamter stehen am Samstag vor der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in Krefeld. Es war zunächst vermutet worden, dass sich die vier Kinder der misshandelten Frau dort in der Gewalt des Vaters befinden könnten.
Polizei und ein SEK-Beamter stehen am Samstag vor der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in Krefeld. Es war zunächst vermutet worden, dass sich die vier Kinder der misshandelten Frau dort in der Gewalt des Vaters befinden könnten.

Eine Frau wurde am Samstag schwer verletzt in einem Kofferraum gefunden. Inzwischen ist klar: Ihre Kinder sind wohlauf.

Krefeld | Ein 53-Jähriger, der in Krefeld seine Frau stundenlang schwer misshandelt haben soll und einen SEK-Einsatz auslöste, ist nach eintägiger Flucht gefasst. Er sei am Sonntag am Stadtrand von Krefeld festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der 53-Jährige sei dort zu Fuß unterwegs gewesen. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht. Zuvor hat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite