Verwirrte 29-Jährige : Frau gibt sich in Klinik als Hebamme aus und nimmt Baby mit

von 07. Januar 2021, 16:13 Uhr

svz+ Logo
Die Frau schob ein Baby in einem mobilen Bettchen umher. (Symbolbild)
Die Frau schob ein Baby in einem mobilen Bettchen umher. (Symbolbild)

Eine 29-Jährige hat sich in Bayern Zutritt zur Säuglingsstation verschafft und ein Baby mitgenommen.

Schwandorf | Eine Frau ist in der Oberpfalz in ein Krankenhaus eingedrungen und hat sich als Ärztin und Hebamme ausgegeben. Dabei gelang es der 29-Jährigen, ein Neugeborenes aus der Säuglingsstation zu holen, wie das Krankenhaus Schwandorf am Donnerstag mitteilte. Mitarbeiter hätten die Polizei alarmiert. Frau schiebt Bettchen mit Baby umher Auf der Wöchneri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite