Wegen Corona : Frankfurter Buchmesse muss ohne Aussteller stattfinden

von 08. September 2020, 16:18 Uhr

svz+ Logo
Normalerweise besuchen rund 300.000 Menschen die Frankfurter Buchmesse.
Normalerweise besuchen rund 300.000 Menschen die Frankfurter Buchmesse.

Die Messehallen in Frankfurt bleiben in diesem Jahr leer, stattdessen soll sich die Branche virtuell vernetzen.

Frankfurt/Main | Der Hauptteil der Frankfurter Buchmesse, die klassische Hallenausstellung, fällt aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr aus. "Aufgrund der aktuell geltenden Reisebeschränkungen können zahlreiche Länderstände nicht wie geplant umgesetzt werden", teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Zudem mache die ab 1. Oktober 2020 in Kraft tretende Quarantä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite