Faktencheck : Fotomontage? Ergreifende Aufnahme zeigt Eisbärmutter mit Jungen auf Eisscholle

Ein Eisbär sitzt auf einer Eisscholle. (Symbolbild)
Ein Eisbär sitzt auf einer Eisscholle. (Symbolbild)

Das Foto einer Eisbärmutter mit ihrem Jungen macht in den sozialen Netzwerken die Runde – aber ist es echt?

von
13. Mai 2019, 09:49 Uhr

Hamburg | Eine Eisbärenmutter und ihr Junges sitzen aneinandergekuschelt auf einer winzigen Eisscholle, rundherum ist nichts als Wasser zu sehen. Seit einiger Zeit kursiert ein Foto in den Sozialen Medien, das den Klimawandel bildlich zusammenzufassen scheint: Schmelzendes Eis lässt den Meeresspiegel steigen und den hungernden Eisbären geht das Jagdrevier verloren.

Nicht nur deswegen kommt unter den Nutzern der Sozialen Medien auch immer wieder die Frage auf, ob es sich bei dem Foto vielleicht um eine Montage handeln könnte.

Mimikama.at, Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch, ist dieser Frage auf den Grund gegangen. Wie auf dessen Website steht, handelt es sich dabei um ein Foto von Ira Meyer, der es bereits am 10. Juni 2013 auf seinem Facebook-Profil veröffentlicht hat:

Auf seiner offiziellen Website kann es zudem erworben werden. Dort trägt es den Titel "A Poignant Moment", also in etwa "ein ergreifender Moment". Es ist Teil einer Reihe von Bildern unter dem Titel "The Arctic".

Außerdem war das Foto vor einigen Jahren Teil einer Werbekampagne und war in dem Zuge unter anderem in der Wall Street U-Bahn Station in New York City zu sehen:

Aufgrund dieser Hintergründe kommt der Verein zum Ergebnis, dass das Foto der Eisbärenmutter mit ihrem Jungen auf der Eisscholle echt ist – und keine Montage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen