Südasiatische Küche : Das Wort „Curry“ streichen – Foodbloggerin löst Debatte aus

von 12. August 2021, 17:36 Uhr

svz+ Logo
Gerichte der indischen Küche werden häufig pauschal als Curry bezeichnet – das kritisiert eine indisch-amerikanische Foodbloggerin. (Symbolbild)
Gerichte der indischen Küche werden häufig pauschal als Curry bezeichnet – das kritisiert eine indisch-amerikanische Foodbloggerin. (Symbolbild)

Das Wort "Curry" gilt geläufig als Oberbegriff für Gerichte der südasiatischen Küche. Dabei sei das häufig nicht die korrekte Bezeichnung. Eine Foodbloggerin fordert eine bewusstere Verwendung des Begriffs.

Kalifornien | Ob mit Kichererbsen, Hühnchen oder Okraschoten: Viele indische und südasiatische Gerichte mit einer cremigen Sauce werden als Curry bezeichnet. Häufig spiegele das Wort aber nicht die Vielfalt der indischen Küche wieder. Deshalb fordert eine Foodbloggerin, die Bezeichnung aus dem Sprachgebrauch zu streichen – oder zumindest nicht mehr pauschal für ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite