Vier Wochen nach der Katastrophe : Herbert Wagner verliert in der Flut alles und findet eine neue Familie

von 14. August 2021, 11:13 Uhr

svz+ Logo
Herbert Wagner mit Amelie (Mitte) , Mutter Alexandra Lopez, Leticia und Emma.
Herbert Wagner mit Amelie (Mitte) , Mutter Alexandra Lopez, Leticia und Emma.

Der 84-jährige Herbert Wagner steht nach der Flut vor dem Nichts. Wenige Kilometer weiter will Familie Lopez helfen und stellt ihren Wohnwagen als Unterkunft zur Verfügung. Aus der Notlösung wird eine Familie.

Köln | Wasser. Überall Wasser. Herbert Wagner kämpft um sein Leben, er schwimmt in einem riesigen Meer ins Unendliche – und wacht dann auf. Immer wieder hat er diesen Traum, seit ihm in einer Nacht das Wasser seine bisherige Existenz geraubt hat. Es war die Nacht zum 15. Juli, als in Sinzig die sonst so liebliche Ahr zum alles verschlingenden Ungetüm wurde. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite