Neu im Kino : „Ad Astra“: Was taugt Brad Pitt als Sci-Fi-Philosoph?

von 18. September 2019, 13:52 Uhr

svz+ Logo
Ad Astra: Brad Pitt hebt ab.
Ad Astra: Brad Pitt hebt ab.

Mit „Ad Astra“ wagt sich Brad Pitt ins philosophische Science-Fiction-Kino. Lohnt der Film?

Berlin | Bei den Arbeiten an einer gewaltigen Antenne, die nach außerirdischem Leben lauscht, stürzt der Astronaut Roy McBride beinahe in den Tod. Ursache sind elektrische Turbulenzen, die weltweit Katastrophen auslösen. Schuld daran könnte Roys Vater sein, der vor 16 Jahren im Weltall verschollen ist. Bislang hatte Roy an seinen Heldentod geglaubt. Nun erfähr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite