Große Aufregung um Spezialfolge : Fans empört: Darum wurde „Friends: The Reunion“ in China zensiert

von 29. Mai 2021, 11:04 Uhr

svz+ Logo
'Friends' wurde von 1994 bis 2004 gedreht und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Die Stars der Sitcom - Jennifer Aniston (Foto), Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer - waren für ein einmaliges Wiedersehen der Charaktere wieder vor die Kamera getreten.
"Friends" wurde von 1994 bis 2004 gedreht und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Die Stars der Sitcom - Jennifer Aniston (Foto), Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer - waren für ein einmaliges Wiedersehen der Charaktere wieder vor die Kamera getreten.

Die Serie hat auch in China viele Fans und wird in Schulen zum Englischlernen empfohlen. In mehreren Städten gibt es Cafés, die dem beliebten Treffpunkt aus der Serie – Central Perk – nachempfunden sind. Jetzt sorgt jedoch eine Zensur-Maßnahme bei den Sitcom-Freunden für großen Wirbel.

Peking | Empörung bei den Fans der US-Kultserie "Friends" in China: Vor der Ausstrahlung der mit Spannung erwarteten Spezialfolge zum Wiedersehen der Hauptdarsteller haben staatliche Zensoren die Auftritte von Stars wie Lady Gaga, Justin Bieber und der koreanischen Boyband BTS herausgeschnitten, die bei der Führung der Kommunistischen Partei in Ungnade gefalle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite