Aus Untersuchungshaft unter Auflagen entlassen : Fall Holt: Beschuldigte legt Geständnis ab - „Ihr bleibt nichts“

von 12. August 2020, 18:29 Uhr

svz+ Logo
Hendrik Holt vor Windrädern im Emsland: Der Jungunternehmer steht gemeinsam mit weiteren Familienmitgliedern unter Betrugsverdacht. Seine Mutter und seine Schwester durften zumindest unter Auflagen die Untersuchungshaft verlassen.
Hendrik Holt vor Windrädern im Emsland: Der Jungunternehmer steht gemeinsam mit weiteren Familienmitgliedern unter Betrugsverdacht. Seine Mutter und seine Schwester durften zumindest unter Auflagen die Untersuchungshaft verlassen.

Neuigkeiten im Fall des mutmaßlichen Millionenbetrugs mit frei erfundenen Windparks: Nach fast vier Monaten in Untersuchungshaft hat ein weiteres Mitglied der aus dem Emsland stammenden Familie Holt das Gefängnis verlassen dürfen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft unserer Redaktion.

Osnabrück | Demnach ist der Haftbefehl gegen die Beschuldigte unter Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Es handelt sich um die Mutter von Hendrik Holt. Sie war gemeinsam mit Hendrik, einem weiteren Sohn sowie einer Tochter im Zuge bundesweiter Polizeimaßnahmen am 17. April festgenommen worden. Rechtsanwalt Joe Thérond sagte unsere Redaktion: „Meine Mandanti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite