Auf der falschen Seite unterwegs : Mann fährt freihändig und erfasst Kind

Wie hier auf einem ländlichen Radweg war ein Mann in Duisburg freihändig auf seinem Fahrrad unterwegs. Dabei stieß er mit einem Dreijährigen zusammen.
Wie hier auf einem ländlichen Radweg war ein Mann in Duisburg freihändig auf seinem Fahrrad unterwegs. Dabei stieß er mit einem Dreijährigen zusammen.

Ein Radfahrer hat durch sein nachlässiges Verhalten ein Kind verletzt. Jetzt sucht ihn die Polizei wegen Unfallflucht.

von
24. August 2019, 13:31 Uhr

Duisburg | Bei dem Unfall auf einem Radweg ist am Freitagnachmittag ein dreijähriges Kind schwer verletzt worden. Es wurde mit einer Schürfwunde und einer Prellung am Arm in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der Junge habe dieses aber später wieder verlassen können.

(Weiterlesen: ADFC fordert bessere Fahrradwege statt Nummernschilder)

Was ist passiert?

Ein Radfahrer war laut Polizei freihändig und auf der falschen Seite auf dem Radweg unterwegs, als er mit dem Jungen zusammenstieß. Er half diesem zwar noch auf, entfernte sich dann aber den Angaben zufolge als die Mutter des Kindes über die Straße gelaufen kam.

Die Polizei fahndet nun nach dem flüchtigen Radfahrer. Er wird beschrieben als etwa 20 Jahre alt mit kurzen, dunklen Haaren. Bei dem Unfall soll er ein rotes T-Shirt, blaue Jeans und Nike-Schuhe getragen haben sowie einen Rucksack. Hinweise nimmt die Polizei Duisburg unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen