Corona-Maßnahmen „völlig überzogen“ : Ex-Fußballprofi Berthold verteidigt Rede bei „Querdenken“-Demo

von 09. August 2020, 13:38 Uhr

svz+ Logo
Thomas Berthold, ehemaliger Fußballspieler, spricht am Samstag während einer Kundgebung der Initiative 'Querdenken 711' in Stuttgart.
Thomas Berthold, ehemaliger Fußballspieler, spricht am Samstag während einer Kundgebung der Initiative "Querdenken 711" in Stuttgart.

Der Ex-Fußball-Nationalspieler Thomas Berthold möchte, dass dieser Auftritt nicht sein letzter in diesem Kontext war.

Stuttgart | Der frühere Fußball-Weltmeister Thomas Berthold hat einen Auftritt als Redner bei einer Demonstration in Stuttgart mit seiner kritischen Haltung zu den Corona-Schutzmaßnahmen begründet. Die Maßnahmen seien "völlig überzogen", sagte der 55-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. "Es war eine Herzensangelegenheit für mich, diese Plattform zu nutzen und Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite