Umstrittener Entwurf : Portugal verabschiedet Gesetz zur Legalisierung von Sterbehilfe

von 30. Januar 2021, 13:04 Uhr

svz+ Logo
In Portugal soll die begleitete Sterbehilfe ins Gesetz aufgenommen werden.
In Portugal soll die begleitete Sterbehilfe ins Gesetz aufgenommen werden.

Portugals konservativer Präsident hat die Möglichkeit, Marcelo Rebelo de Sousa, sein Veto gegen das Gesetz einzulegen.

Lissabon | Das portugiesische Parlament hat ein Gesetz zur Legalisierung der Sterbehilfe verabschiedet. 136 Parlamentarier stimmten für den Gesetzentwurf, 78 dagegen, wie die Zeitung "Público" am Freitag berichtete. Damit das Gesetz in Kraft treten kann, muss der konservative Präsident Marcelo Rebelo de Sousa noch zustimmen. Weiterlesen: "Ich drücke auf den K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite