Chieming in Bayern : Es ging um eine Wette: 34-jähriger Mann ertrinkt in Teich

Eine Wiederbelebung des Mannes war erfolglos.
Eine Wiederbelebung des Mannes war erfolglos.

Der Mann soll freiwillig nachts in den Löschwasserteich gegangen sein. Ihn wiederzubeleben, gelang den Helfern nicht.

von
09. Juni 2019, 09:55 Uhr

Chieming | Es ging wohl um eine Wette: Ein 34 Jahre alter Mann ist in einem Teich bei Chieming in Bayern ertrunken. Der Mann ging nach Erkenntnissen der Ermittler Samstagnacht freiwillig in den Löschwasserteich, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte. Dabei habe es sich offenbar um eine Wette gehandelt, wie es weiter hieß. Beteiligte hätten den Notruf verständigt. Helfer bargen den 34-Jährigen aus dem Wasser und versuchten, ihn wiederzubeleben. Dies gelang jedoch nicht. Um was es sich bei der Wette genau gehandelt hat, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen