Häuser um 400 Meter verschoben : Nach Erdrutsch in Norwegen: Sechs Todesopfer geborgen – es gibt noch Vermisste

von 03. Januar 2021, 16:18 Uhr

svz+ Logo
Vier Tage nach dem Erdrutsch haben die Rettungskräfte eine fünfte Leiche im Unglücksgebiet gefunden.
Vier Tage nach dem Erdrutsch haben die Rettungskräfte eine fünfte Leiche im Unglücksgebiet gefunden.

Die Retter geben auch mehr als 100 Stunden nach der Katastrophe nicht die Hoffnung auf, Überlebende finden zu können.

Ask | Vier Tage nach einem heftigen Erdrutsch im Süden Norwegens haben die Rettungskräfte mittlerweile sechs Todesopfer im Katastrophengebiet gefunden. Nach dem ersten Fund am Neujahrstag und drei weiteren am Samstag entdeckten die Einsatzkräfte am Sonntag eine fünfte und später eine sechste ums Leben gekommene Person. Mehrere Menschen galten am Nachmittag ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite