Agrar- und Tourismusprobleme : Erdbeeren bedrohen Naturparadies in Spanien: Historisches Urteil

von 24. Juni 2021, 14:42 Uhr

svz+ Logo
Frisch aus Huelva sind diese Erdbeeren. Damit kommen sie aus der Region, in der ein Nationalpark unter Tourismus und Obstanbau leidet.
Frisch aus Huelva sind diese Erdbeeren. Damit kommen sie aus der Region, in der ein Nationalpark unter Tourismus und Obstanbau leidet.

Umweltschützer warnen seit Jahren: Erdbeeren sowie Urlauber gefährden die Natur im Süden Spaniens. Nun kann ein Gerichtsurteil die Rettung eines der wichtigsten Feuchtgebiete der Erde bedeuten.

Madrid/Luxemburg | Beim Schutz des wegen des Tourismus und der intensiven Landwirtschaft von Austrocknung bedrohten Naturparadieses Coto de Doñana muss sich Spanien in Zukunft viel mehr anstrengen. Der EU-Gerichtshof in Luxemburg gab am Donnerstag einer Klage der Kommission wegen unterlassenen Schutzes des Nationalparks an der Costa de la Luz in Andalusien – eines der w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite