Widersprüchlichkeiten : Erbrecht: Das müssen Sie tun, wenn es mehrere Testamente gibt

von 10. Februar 2021, 13:20 Uhr

svz+ Logo
Wenn es mehrere Testamente gibt, sollte man sich nicht verunsichern lassen.
Wenn es mehrere Testamente gibt, sollte man sich nicht verunsichern lassen.

Was bei mehreren letztwilligen Verfügungen sonst noch zu beachten ist, erfahren Sie hier.

München/Bonn | Ein Testament – viele haben eins, andere keins. Und dann gibt es Fälle, bei denen ein Verstorbener gleich mehrere Testamente hinterlässt. Letzteres muss aber nicht zwangsläufig zu Problemen führen. "Grundsätzlich ist es machbar, dass jemand mehrere Testamente aufsetzt, die, falls sie formwirksam sind, dann nebeneinander existieren", sagt Paul Grötsch,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite