Hochzeit ohne Bräutigam : Er starb vor dem Hochzeitstag – nun trauert sie im Brautkleid an seinem Grab

Obwohl sie ihren Bräutigam verlor, zog sich Jessica Padgett das Brautkleid an. Symbolfoto: imago/AFLO
Obwohl sie ihren Bräutigam verlor, zog sich Jessica Padgett das Brautkleid an. Symbolfoto: imago/AFLO

Es hätte der schönste Tag in ihrem Leben werden sollen – doch ihr Partner fiel einem Unfall zum Opfer.

von
10. Oktober 2018, 06:39 Uhr

St. Louis | Es sind Bilder, die unter die Haut gehen: Eine Frau kniet im Brautkleid vor dem Grab ihres Verlobten. Im vergangenen November wurde Kendall Murphy bei einem Unfall getötet. Der 27-Jährige war Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und kam bei einem Einsatz ums Leben. Für den 29. September 2018 hatten er und seine Verlobte ihre Hochzeit geplant.

Ein paar Monate nach dem Tod ihres Partners meldete sich Jessica Padgett laut einem Bericht der "Global News" bei der Fotografin, die sie für ihren Hochzeitstermin gebucht hatte, und fragte sie, ob sie auch eine Hochzeit ohne Bräutigam fotografieren würde. Diese sagte zu – und es entstanden bewegende Bilder der trauernden Frau.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Gemeinsam mit Freunden und Familie feierte Padgett ihre Liebe und den Mann, den sie alle verloren haben. Sie trug ihr Brautkleid und die Trauzeugen hielten Reden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Ein Tag, den sie bestimmt nie vergessen wird – wenn auch ganz anders als geplant.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen