Mutmaßliche Sexualverbrechen : Fall Epstein: Enthüllte Dokumente und E-Mails belasten Maxwell und Prinz Andrew

von 02. August 2020, 17:13 Uhr

svz+ Logo
Auch 2015 sollen Epstein und Maxwell noch Kontakt gehabt haben – entgegen ihrer Aussage.
Auch 2015 sollen Epstein und Maxwell noch Kontakt gehabt haben – entgegen ihrer Aussage.

Es geht um angeblichen Sex mit Minderjährigen. Die Dokumente scheinen früheren Angaben der Angeklagten zu widersprechen.

New York | Ein New Yorker Gericht hat Gerichtsdokumente mit E-Mails zwischen dem Sexverbrecher Jeffrey Epstein und seiner unter Verdacht stehenden Ex-Freundin Ghislaine Maxwell freigegeben. Die Dokumente, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, stammen aus einer Zivilklage von Virginia Giuffre (vormals Roberts) gegen Maxwell von 2015. Aus dem am Donnersta...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite