Mit Karpfenkescher : Entenalarm auf der A 45: Polizei rettet Küken von Mittelstreifen

Die Entenküken nach ihrer Rettung.
Die Entenküken nach ihrer Rettung.

Einen nicht ganz alltäglichen Arbeitseinsatz hatte die Polizei auf der Autobahn 45 bei Dortmund.

von
19. Mai 2019, 16:08 Uhr

Dortmund | Eine Entenfamilie hat den Verkehr auf der viel befahrenen Autobahn 45 bei Dortmund zeitweise blockiert. Die Entenmutter mit ihren vier Küken hatte die Fahrbahn am Autobahnkreuz Dortmund-West überquert und saß im Mittelstreifen fest.

Karpfenkescher als Rettungsanker

Die geretteten Küken. Foto: dpa/-/Polizei Dortmund
dpa/-/Polizei Dortmund
Die geretteten Küken. Foto: dpa/-/Polizei Dortmund

Mit einem Karpfenkescher fingen die Beamten die Küken wieder ein, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Um die Tiere zu retten, sperrte die Polizei die Autobahn dort am Samstag für fünf Minuten ab. Zuvor war es zu gefährlichen Bremsmanövern gekommen, aber ohne Unfälle.

Die Küken wurden in einem Pappkarton unverletzt in eine Vogelaufzuchtstation gebracht. "Die Entenmama hatte sich dem polizeilichen Zugriff leider durch Flucht entzogen", schrieb die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen