Unglück in Thüringen : Fallschirmspringer stoßen in der Luft zusammen – ein Toter

Zwei Fallschirmspringer sind bei einem Gruppensprung in der Luft zusammengestoßen. Ein Mann verunglückte dabei tödlich.
Zwei Fallschirmspringer sind bei einem Gruppensprung in der Luft zusammengestoßen. Ein Mann verunglückte dabei tödlich.

In Thüringen sind zwei Fallschirmspringer in der Luft zusammengeprallt. Einer der beiden überlebte das Unglück nicht.

von
08. Mai 2019, 15:35 Uhr

Eisenach | Ein 61 Jahre alter Fallschirmspringer ist am Mittwoch auf dem Flugplatz Kindel bei Eisenach ums Leben gekommen. Der Mann prallte bei einem Gruppensprung in der Luft mit einer 30 Jahre alten Frau zusammen, wie die Polizei in Thüringen mitteilte. Beim darauf folgenden Absturz wurde der 61-Jährige so schwer verletzt, dass er noch am Ort des Geschehens starb. Die Fallschirmspringerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun zum genauen Hergang des Unfalls. Zunächst hatte der MDR berichtet.

Die zwei Springer gehörten nach Angaben der Polizei zu einer Gruppe von 24 Personen aus ganz Deutschland, die auf dem Gelände zu Gast ist und Formationssprünge übte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen