"Freedom of the Seas" : Einjähriges Mädchen stürzt aus 11. Stock von Kreuzfahrtschiff und stirbt

Die 'Freedom of the Seas' im Hafen von San Juan.
Die "Freedom of the Seas" im Hafen von San Juan.

Das Mädchen habe mit seinem Großvater an einem Fenster gespielt, als es den Halt verlor und abstürzte.

von
08. Juli 2019, 19:26 Uhr

San Juan | Im Hafen von San Juan/Puerto Rico ist ein Kind vom Kreuzfahrtschiff "Freedom of the Seas" gestürzt und ums Leben gekommen. Das eineinhalbjährige Mädchen habe im 11. Stock des Schiffs mit seinem Großvater an einem Fenster gespielt, als es den Halt verlor und abstürzte, sagte der Minister für öffentliche Sicherheit von Puerto Rico, Elmer Román, am Montag der Zeitung "El Nuevo Día".

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Familie des Kindes stamme aus den USA und werde psychologisch betreut. Die Polizei wolle nun Videoaufzeichnungen auswerten, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren, sagte Román. Die "Freedom of the Seas" hatte nach Angaben der Hafenverwaltung am Sonntagmorgen in San Juan festgemacht.

Weiterlesen: Beinahe-Unfall mit Kreuzfahrtschiff: Venedig entgeht knapp einer Katastrophe

Das US-Außengebiet Puerto Rico ist ein beliebtes Ziel von Kreuzfahrtschiffen. Im laufenden Geschäftsjahr 2018/2019 rechnet der Tourismusverband mit 1,7 Millionen Kreuzfahrtpassagieren auf der Karibikinsel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen