Sauerei in Hötzelsroda : Einbrecher in Thüringer Supermarkt entpuppt sich als Wildschwein

Den falschen Riecher hatte ein Wildschwein, dass sich in einen Supermarkt in Thüringen verirrt hat.
Den falschen Riecher hatte ein Wildschwein, dass sich in einen Supermarkt in Thüringen verirrt hat.

15.000 Euro Schaden hat ein tierischer Einbrecher in einem Supermarkt in Thüringen verursacht.

von
24. November 2019, 19:25 Uhr

Eisenach | Nach einem Einbruchsalarm in einem Thüringer Supermarkt haben Polizeibeamte ein Wildschwein als "Täter" gestellt. Sonntagmorgen wurden die Beamten zu einem Einkaufsmarkt in Hötzelsroda gerufen, wo sämtliche Schiebetüren beschädigt waren, wie die Polizei in Eisenach mitteilte. Im Geschäft trafen sie dann auf den vermeintlichen Einbrecher – ein ausgewachsenes Wildschwein.

Schiebetüren eingerannt

Das Schwein hatte offenkundig die Schiebetüren des Supermarkts eingerannt und irrte darin umher. Gemeinsam mit dem Jagdpächter und einem Veterinäramtsarzt konnten die Polizeibeamten das Wildschein wieder aus dem Einkaufsmarkt bugsieren. Es hinterließ einen Schaden von etwa 15.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen