Ungewöhnliche Parkplatz-Aktion : Warum Autofahrer kleine Briefchen mit religiösen Botschaften erhalten

von 08. Juli 2021, 14:22 Uhr

svz+ Logo
Solche kleinen, handgeschriebenen religiösen Botschaften, liebevoll verpackt in kleinen Briefumschlägen, finden auswärtige Autofahrer an der Winschutzscheibe ihrer Fahrzeuge auf den Parkplätzen in Eckernförde.
Solche kleinen, handgeschriebenen religiösen Botschaften, liebevoll verpackt in kleinen Briefumschlägen, finden auswärtige Autofahrer an der Winschutzscheibe ihrer Fahrzeuge auf den Parkplätzen in Eckernförde.

Eine ungewöhnliche Aktion der Zeugen Jehovas sorgt im norddeutschen Städtchen Eckernförde in diesen Tagen für Gesprächsstoff: Regelmäßig befahren Mitglieder der religiösen Gemeinschaft Parkplätze und stecken kleine Bibeltexte an Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen. Was dahinter steckt.

Eckernförde | Eine Frau fährt mit ihrem Fahrrad über einen Parkplatz der Hafenstadt Eckernförde. Sie ist langsam unterwegs, fährt alle Reihen ab, schaut links und rechts auf die Kennzeichen der geparkten Fahrzeuge. Immer wieder unterbricht sie ihre Fahrt, steigt ab, greift in den Fahrradkorb, nimmt einen kleinen, mit einer Plastiktüte verpackten Briefumschlag herau...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite