Neues Konzept : "Duell um die Welt": Joko und Klaas ziehen sich zurück

Joko und Klaas schicken Freunde in die Nahtoderfahrung: langsamer Rückzug aus dem 'Duell um die Welt'. Foto: Marius Becker/dpa
Joko und Klaas schicken Freunde in die Nahtoderfahrung: langsamer Rückzug aus dem "Duell um die Welt". Foto: Marius Becker/dpa

Behutsamer Abgang: Joko und Klaas lassen beim "Duell um die Welt" künftig Promi-Teams antreten.

von
09. Oktober 2018, 11:20 Uhr

Berlin | Pro Sieben macht das „Duell um die Welt“ zur Promi-Show. „Wir sind mittlerweile überall runtergesprungen, überall reingetaucht, haben uns alles in alle Körperöffnungen gesteckt“, begründet Klaas Heufer-Umlauf die Änderung des Konzepts in einem Online-Video. „Deswegen haben wir uns jetzt überlegt: Wir machen eine Team-Edition.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Promi-Teams statt Duo infernal

In Zukunft werden Joko und Klaas demnach nicht mehr selbst antreten, sondern ihren „erweiterten Freundeskreis“ in Mutproben auf der ganzen Welt schicken. Mit dem Rücktritt in die zweite Reihe wollen die beiden ihre Show nicht nur variieren, sondern auch dem Wunsch vieler Freunden entgegen kommen, die sich schon seit Jahren um einen Einsatz im Pro-Sieben-Duell bemühten. „Wolltest du immer schon mal Todesangst haben und nachts nicht schlafen können vor dem Dreh? Dann ist das deine Show“, habe Joko Winterscheidt darauf geantwortet. „Und tatsächlich haben sich mehr Idioten eingefunden als die, die es abgesagt haben.“ Als eigene Beteiligung am Wettkampf nennen die Entertainer in der Ankündigung nur noch die Studiospiele. ("Earn your Song": Die neue Solo-Show von Joko Winterscheidt)

Drogentrip und Nahtoderfahrung: "Das Duell um die Welt"

Beim „Duell um die Welt“ stellen Winterscheidt und Heufer-Umlauf einander seit sechs Jahren Mutproben an exotischen Worten. Bei den bisherigen Ausgaben ging es unter anderem um Drogen-Experimente mit halluzinogenem Honig, den Verzehr von Wurst aus dem eigenen Blut und um simulierte Nahtoderfahrungen beim Absturz von Ballons oder dem Versinken in einem havarierten Boot. Welche Gast-Stars all das in den kommenden Shows übernehmen werden, sagen Winterscheidt und Heufer-Umlauf bislang nicht. Zum inneren Kreis ihrer Show-Familie gehörten Promis wie Evil Jared Hasselhoff und Olli Schulz, Palina Rojinski, Matthias Schweighöfer und Udo Walz.

Der Rückzug aus dem Duo

Der Verzicht auf die zeitaufwändigen Reisedrehs für das „Duell um die Welt“ fügt sich in den bereits laufenden Rückzug der Entertainer aus ihren Gemeinschaftsprojekten. Nach dem Ende von „Circus HalliGalli“ hatte das Show-Duo bereits angekündigt, zugunsten von Solo-Formaten weniger gemeinsam zu arbeiten. Klaas Heufer-Umlauf hat danach „Late Night Berlin“ gestartet. Zu Joko Winterscheidts Alleingängen gehört die Samstagabend-Show „Beginner gegen Gewinner“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen