Ungewöhnliche Überraschung : Mann findet 500 Cannabis-Pflanzen in seinem Haus

In seinem Haus entdeckte der Mann 500 Cannabis-Pflanzen (Symbolfoto). Foto: picture alliance/Polizei/dpa
In seinem Haus entdeckte der Mann 500 Cannabis-Pflanzen (Symbolfoto). Foto: picture alliance/Polizei/dpa

Die Drogenplantage erstreckte sich über mehrere Räume – von den Züchtern fehlt laut Polizei noch jede Spur.

svz.de von
11. Oktober 2018, 19:09 Uhr

Genthin | Ein Mann hat in seinem Haus in Sachsen-Anhalt nach langer Zeit mal wieder nach dem Rechten gesehen und eine handfeste Überraschung erlebt. Das Gelände in Genthin war nicht nur verriegelt und verrammelt, sondern kurzerhand in eine professionelle Cannabis-Plantage umfunktioniert worden. Wie die Polizei mitteilte, entdeckte der verdutzte Besitzer am Donnerstagvormittag gut 500 Pflanzen in mehreren Räumen des Hauses. Um die Cannabis-Pflanzen zu pflegen, hatten die Täter zudem Wassertanks und Beleuchtungsanlagen aufgestellt. Experten des Landeskriminalamts sicherten Spuren. Die Ermittlungen zu den Drogenzüchtern dauern an.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen