Erneute Aktion am Walk of Fame : Künstler "Plastic Jesus": "Heute habe ich Donald Trump hinter Gitter gebracht"

US-Präsident Donald Trump steht häufig in der Kritik. Foto: dpa/Evan Vucci/AP
US-Präsident Donald Trump steht häufig in der Kritik. Foto: dpa/Evan Vucci/AP

Ein Künstler hat sich einen Spaß mit dem Stern von US-Präsident Donald Trump auf dem Hollywood Walk of Fame erlaubt.

von
21. September 2018, 11:44 Uhr

Los Angeles | Der Stern von US-Präsident Donald Trump ist in der Vergangenheit schon häufig Schauplatz von Vandalismus geworden. Zuletzt wurde der Stern im Juli böswillig zerstört. Kurz nachdem die Auszeichnung jetzt wieder auf seinem angestimmten Platz zurückgekehrt ist, hat sich ein Mann einen Spaß erlaubt. Der in Großbritannien geborene Künstler "Plastic Jesus", legte ein Gitter, das dem eines Gefängnisses ähnelt, auf den Stern. "Heute habe ich @realDonaldTrump" hinter Gitter gebracht", schrieb der Künstler auf Twitter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Der "Huffington Post" sagte "Plastic Jesus": "Seit dem Tag, an dem Donald Trump gewählt wurde, wollen ihn viele im Gefängnis sehen. Heute ist er jetzt wirklich hinter Gittern gekommen." Das Gitter habe er mit doppelseitigem Klebeband festgemacht. Er wolle zwar, dass es einigermaßen fest ist, aber keine Rechnung über mehrere tausend Dollar für die Reparatur des Fußweges bezahlen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Der Stern von Donald Trump steht immer wieder im Fokus. Vor Kurzem hatte unter anderem der Stadtrat von West Hollywood gefordert, den Stern zu Entfernen. Grund dafür sei unter anderem Trumps Verhalten gegenüber Frauen, Einwanderern und seine Ablehnung von Klimaschutz sei nicht mit den Werten dieser Region zu vereinbaren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen