Trauriges Entlein in Japan : Donald-Duck-Puppe wartet seit 30 Jahren auf Abholung und wird zum Star

Eine Donald-Duck-Puppe, die vor Jahren in einem Museum in Japan vergessen wurde, ist dort mittlerweile zum Star geworden.
Eine Donald-Duck-Puppe, die vor Jahren in einem Museum in Japan vergessen wurde, ist dort mittlerweile zum Star geworden.

Der vergessene Donald ist mittlerweile ein kleiner Star geworden.

von
21. Januar 2019, 10:21 Uhr

Tokio | Es ist vielleicht die am liebevollsten aufbewahrte Fundsache der Welt: Ein Heimatmuseum in Nordjapan kümmert sich seit 30 Jahren mit Herzblut um eine kleine Donald-Duck-Puppe, die ein Besucher damals auf dem Museumsparkplatz verloren hatte. Damit das kleine Entlein auch nach all den Jahrzehnten des Wartens in Form bleibt, habe man den kleinen Donald gebadet und ihm ein Kleidchen gehäkelt, sagte eine Sprecherin am Montag.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Auf den Fotos, die das Museum in Tsuruoka in der derzeit tief eingeschneiten Provinz Yamagata auf Twitter hochgeladen hat, trägt die Puppe sogar ein Mützchen.

Manchmal bekommt Donald auch Besuch:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

An Weihnachten gab es leckere Süßigkeiten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Mancher Besucher des Museums komme eigens, um Donald Duck zu sehen, erzählte die Sprecherin. Und so wartet das traurige Entlein an der Rezeption auch weiter auf seinen Besitzer. Bislang hat sich aber noch niemand gemeldet.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen