Stephen-King-Verfilmung : „Doctor Sleeps Erwachen“: Was taugt der Neuaufguss von „The Shining“?

von 19. November 2019, 14:07 Uhr

svz+ Logo
Papa, can you hear me? Ewan McGregor besichtigt das 'Shining'-Museum.
Papa, can you hear me? Ewan McGregor besichtigt das "Shining"-Museum.

Ewan McGregor erzählt die Geschichte von Kubricks „Shining“ weiter. Die King-Verfilmung „Doctor Sleeps Erwachen“.

Berlin | Als Stephen Kings „Shining“ 1980 ins Kino kam, fiel die Kritik verhalten aus. Stanley Kubrick wurde damals sogar für die Goldene Himbeere nominiert – als schlechtester Regisseur! Auch der Autor lehnte den Film ab; Ende der 90er schrieb King das Drehbuch für eine alternative TV-Adaption. Das Urteil ist längst gekippt: Kubricks Film über einen alkoholkr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite