Nach Anschlag in Sri Lanka : Diskriminierung und Verfolgung: In diesen Ländern leben Christen gefährlich

von 23. April 2019, 18:05 Uhr

svz+ Logo
In vielen Ländern dürfen Christen nur heimlich beten.
In vielen Ländern dürfen Christen nur heimlich beten.

Der Anschlag auf Kirchen in Sri Lanka erschütterte weltweit. Doch auch in anderen Ländern leben Christen gefährlich.

Hamburg | Über 300 Menschen starben am Ostersonntag in Sri Lanka: Während gerade Ostergottesdienste stattfanden, sprengten sich Selbstmordattentäter neben drei Luxushotels auch in drei Kirchen in die Luft und rissen dabei viele Betende mit in den Tod. Laut Nachrichtenagenturen waren Christen dabei konkret Ziel der Angriffe. Auch in vielen anderen Ländern leb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite