Immobilie in San Francisco : Diese Bruchbude kostet 2,5 Millionen Dollar

Der Grund für den völlig überteuerten Kaufpreis: Das Haus darf abgerissen werden.
Der Grund für den völlig überteuerten Kaufpreis: Das Haus darf abgerissen werden.

Die völlig überteuerte Immobilie ist alles andere als bewohnbar. Der Kaufpreis hat einen Grund.

von
20. Mai 2019, 11:16 Uhr

Potrero Hill | Die Fassade bröckelt, die Fenster sind kaputt, es fehlen Dach-Ziegel: Im Stadtteil Potreo Hill in San Francisco steht eine verfallene Hütte für 2,5 Millionen Dollar zum Verkauf.

Laut der Nachrichtenseite "SFGate" liegt der Preis deutlich über den Medianwert von anderen Immobilien in der kalifornischen Großstadt. Trotzdem preist das Maklerbüro Coldwell Baker das Angebot als "einmalige Gelegenheit" an, "um das nächste Kapitel in der Geschichte San Franciscos zu erleben". Denn: Im Kauf enthalten ist auch die Genehmigung, das verfallene Haus abzureißen und ein neues Gebäude zu bauen. Dieses darf die Nachbarschaft sogar um ein Stockwerk überragen.

Dieses Haus steht in San Francisco für 2,5 Millionen Dollar zum Verkauf.
AFP/Justin Sullivan
Dieses Haus steht in San Francisco für 2,5 Millionen Dollar zum Verkauf.

Strenge Regeln für Baugenehmigungen

Da die Tech-Metropole aus allen Nähten platzt, ist die Chance auf ein Grundstück bzw. Neubauprojekt eine Seltenheit und könnte somit zahlreiche Interessenten anlocken. Seit Jahren wehren sich viele Stadtbewohner dagegen, dass ihre Nachbarschaft immer dichter besiedelt wird – das Phänomen ist unter der Bezeichnung "NIMBY" bekannt, was für "not in my backyard" (nicht in meinem Hinterhof) steht. Die Stadt hat sehr strenge Regeln für Baugenehmigungen aufgestellt, so dürfen Häuser zum Beispiel nicht höher als zwölf Meter werden oder Schatten auf einen Park werfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen