„Die letzte Instanz“ : Nach Rassismus-Vorwürfen: WDR entschuldigt sich für Hallaschka-Show

von 01. Februar 2021, 08:00 Uhr

svz+ Logo
Der Moderator Steffen Hallaschka sah sich nach seiner Show 'Die letzte Instanz' massiver Kritik ausgesetzt.
Der Moderator Steffen Hallaschka sah sich nach seiner Show "Die letzte Instanz" massiver Kritik ausgesetzt.

Die Talk-Show im WDR hatte das Thema: "Das Ende der Zigeunersauce: Ist das ein notwendiger Schritt?"

Köln | Nach Rassismus-Vorwürfen hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) Fehler in der jüngsten Ausgabe der Fernsehsendung "Die letzte Instanz" eingeräumt. Der WDR schrieb am Sonntag bei Twitter, die Sendung sei nicht so gelaufen, "wie wir es geplant und uns vorgestellt hatten". In der Talkrunde bei Moderator Steffen Hallaschka hatten am Freitagabend die Gäste Mi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite