Mitten in Niedersachsen : Grundwasser verseucht – jetzt wird das "Kampfstoffklo" geöffnet

von 04. November 2019, 14:30 Uhr

svz+ Logo
Kampfmittel-Experten sichten aus dem Dethlinger Teich gehobenes Material.
Kampfmittel-Experten sichten aus dem Dethlinger Teich gehobenes Material.

In der Lüneburger Heide schlummert möglicherweise die größte Müllhalde an chemischen Kampfstoffen in Europa.

Munster | Senfgas, Phosgenbomben und tausende Kampfstoff-Granaten: im zugeschütteten Dethlinger Teich bei Munster in der Lüneburger Heide liegt eine noch unvorstellbare Menge von gefährlichen Weltkriegs-Altlasten begraben. Der Aushub des von Bürgerinitiativen als "Kampfstoffklo" bezeichneten Areals in der Lüneburger Heide läuft seit Mitte September – und könnte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite