Zeit im Homeoffice : „Nachfrage ist extrem“: Deshalb sind Hunde so begehrt in der Corona-Krise

von 22. Januar 2021, 14:50 Uhr

svz+ Logo
Viele Menschen nutzen in der Corona-Krise die Zeit, um sich einen Hund anzuschaffen.
Viele Menschen nutzen in der Corona-Krise die Zeit, um sich einen Hund anzuschaffen.

Viele Menschen sind in der Corona-Krise auf den Hund gekommen. Der Trend birgt jedoch viele Gefahren für die Tiere.

Worms/Hennef/Berlin | In der Corona-Pandemie schaffen sich mehr Menschen als sonst einen Hund an. Ob Labrador, Golden Retriever oder Französische Bulldogge: "Die Nachfrage ist extrem. Quer durch alle Rassen", sagt der Vorsitzende des rheinland-pfälzischen Landesverbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH), Herbert Klemann, in Worms. Die Züchter würden mit Anrufen regelrecht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite