Küstenschutz an der Ostsee : Meeresspiegel steigt schneller als erwartet: Ist MV vorbereitet?

von 22. November 2019, 11:39 Uhr

svz+ Logo
An den Küsten muss man sich auf einen höheren Wasserstand einstellen.
An den Küsten muss man sich auf einen höheren Wasserstand einstellen.

Einige Regionen im Nordosten liegen bis 2050 unter dem Meeresspiegel. Doch im Küstenschutzamt zeigt man sich gelassen.

Schwerin | Schutzdeiche, Sperrwerke, gesicherte Steilufer oder Dünen und regelmäßige Sandvorspülungen – so rüsten sich die fünf deutschen Küstenländer gegen extreme Sturmfluten. Doch wurde bei diesen Maßnahmen der schneller als erwartet steigende Meeresspiegel einkalkuliert? Mit wie viel Weitsicht Mecklenburg-Vorpommern Hochwasserschutz betreibt und wozu ein Expe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite