Erste Prognose für 2019 : Diese Babynamen sind in Deutschland besonders beliebt

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) veröffentlicht die Hitliste der Babynamen.
Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) veröffentlicht die Hitliste der Babynamen.

Nicht nur altbekannte Favoriten sind dabei, sondern es zeigen sich auch neue Tendenzen.

von
18. Dezember 2019, 10:16 Uhr

Wiesbaden | Auf der Hitliste beliebter Babynamen könnten Marie und Paul 2019 erneut sehr weit vorne landen. Das geht aus einer ersten Stichprobe der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) bei rund einem Dutzend Standesämter hervor. Große Veränderungen deuteten sich nicht an, sagte die GfdS-Geschäftsführerin Andrea-Eva Ewels am Mittwoch in Wiesbaden. Nach wie vor seien traditionelle Namen sehr beliebt. Marie, Sophie und Maria hätten gute Chancen, so wie 2018 und 2017 bei den Mädchen das Top-Trio der Gesamtliste zu bilden. Bei den Jungen könnte Paul erneut ganz vorne stehen.

Kuba, Bex und Curly-Fay

Die endgültige Liste will die GfdS im Frühjahr 2020 veröffentlichen. Dann beruhten die Daten auf mehr als 90 Prozent aller vergebenen Erst- und Zweitnamen. Die GfdS-Experten zählen nicht nur die häufigsten Namen, sondern sie befassen sich jedes Jahr auch mit mehreren Hundert neuen Namen, die Eltern gerne ihren Kindern geben möchten. Grünes Licht gab es 2019 etwa für Kuba, Bex oder Curly-Fay. Nicht einverstanden waren die Sprachwissenschaftler unter anderem mit Voice, Lord oder Regenbogen.

Das waren die beliebtesten Namen 2018

Foto: statista
Foto: statista


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen