Bachelorette-Finale 2020 : Melissa und Leander: Warum die Bachelorette bei der letzten Rose weinte

Bachelorette 2020: Wem gibt Melissa Damilia ihre letzte Rose? Daniel? Leander?
Bachelorette 2020: Wem gibt Melissa Damilia ihre letzte Rose? Daniel? Leander?

Der Favorit ist raus; im „Bachelorette 2020“-Finale muss Melissa ihre letzte Rose Daniel oder Leander geben. Wer siegt?

von
09. Dezember 2020, 19:47 Uhr

Berlin | Spoiler-Warnung: RTL strahlt das „Bachelorette“-Finale am Mittwoch, 9. Dezember, um 20.15 Uhr aus. Unser Text nutzt die Vorab-Veröffentlichung beim Streamingdienst TVNOW. Wer die Überraschung liebt, sollte ihn erst später lesen.

Tränen im Finale der „Bachelorette 2020“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


So feuchttraurig war noch kein „Bachelorette“-Finale. Melissa weint und weint. Und das schon ganz am Anfang, bei einem Brief, in dem die Mutter ihr nur scheibt: Sie will zwar um keinen Preis selbst ins Fernsehen, wünscht ihrer Tochter aber alles Gute. Wer da schon aufheult, kennt bei der letzten Rose natürlich kein Halten mehr. „Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich mich in zwei Männer verlieben könnte“, sagt Melissa am Ende mit zitternder Stimme. „Und jetzt muss ich einen verletzen.“ Richtig leiden tut dann eigentlich nur sie selbst: „Ich hab Gefühle für dich entwickelt“, sagt Melissa, als sie dem Zweitplatzierten schluchzend in die Arme fällt. „Aber die Gefühle reichen nicht aus für die letzte Ro…“ Der Satz ertrinkt in Tränen; der Zurückgewiesene muss trösten: „Alles gut, alles gut.“

Zerrissen zwischen „Leichtigkeit“ und „Ruhe“

Fast kriegt man den Eindruck, Melissa will uns am Ende noch mal für eine Staffel entschädigen, die ansonsten ziemlich leidenschaftslos verlief. Das Finale inbegriffen. Für die letzte Rose bleiben nur noch Daniel aus Wien und Leander – zwei Kindmänner, die Melissa mit „Leichtigkeit“ (Daniel) und mit „Ruhe“ (Leander) assoziiert. Schöne Worte, die „Heuchlers Universal-Lexikon der Euphemismen“ mit Desinteresse und Langeweile übersetzt. Heftigere Gefühle sind nicht mehr drin. Den Favoriten hatte die Bachelorette ja schon letzte Woche abgeschossen – den fordernden Griechen Ioannis nämlich, der sich im Dreamdate ein ziemlich deutliches Label erarbeitet hat: „Toxische Beziehung.“

Gibt Melissa keinem die letzte Rose?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Wie also stellt eine Frau wie Melissa Damilia sich ihre Zukunft vor? Leicht oder ruhig? Man sollte meinen, für eine 500.000-Follower-Influencerin ist das eigentlich beides nichts. Aber nach „Love Island“ und dem „Kampf der Realitystars“ ist Melissa viel zu professionell, um die letzte Rose keinem zu geben. Das hat schon der letzte Bachelor gemacht; als Duftmarke am Boulevard ist der Gag also verbraucht. Melissa votiert stattdessen für eine klassische Dramaturgie – und inszeniert den Überraschungscoup: Die letzte Rose geht an den Mann, gegen den von Anfang an alles sprach, an Leander. Schon in Folge 1 war Melissa kurz davor, ihn heimzuschicken; sie kannte ihn schon von früher als Freund von Freunden – was in normalen Beziehungen zwar Alltag ist, in der Bachelor-Welt aber als üble Form des Inzests gilt.

Auch in der letzten Folge sieht es lange nicht nach einem Sieg für Leander aus. Melissa gesteht, dass sie sich bei ihm noch nicht sicher ist. Und als sie ihn Freundinnen vorstellt, sagen auch die: Bei Daniel leuchteten die Augen der Bachelorette heller. (Daniels Augen leuchten auch heller; zu den Dingen, die er Leander voraushat, gehört, auf Befehl lächeln zu können.) Selbst, als Melissa Leander ihre letzte Rose gibt, leitet sie es mit den Worten ein: „Ich weiß nicht, ob dieser Dauerzustand der Ruhe für mich in einer Beziehung ausreichend ist.“ Als Leander schon aufatmet, überrumpelt sie ihn dann doch noch mit ihrer Liebeserklärung. So dreiste Täuschungsmanöver erlebt man sonst nur, wenn Heidi Klum Fotos verteilt.

Warum Leander und nicht Daniel?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Warum Leander? Vielleicht ist die Entscheidung erst auf den letzten Metern gefallen. Da durften die Finalisten die Bachelorette in ihren privaten Gemächern besuchen. Nur Daniel lässt durchblicken, wie luxuriös er die Wohnung findet. Noch beim Küssen spricht er schwitzig von seiner Sorge, aus dem Palast allein nicht mehr rauszufinden. Daniel deutet sogar an, dass er nach der RTL-Show zurück ins Studium will. Um was zu lernen? Vielleicht sind das die Signale, die Leander am Ende den Sieg zuspielen. Der nimmt Melissas Lebensstil lässig hin, bleibt ganz das Kind reicher Eltern und verströmt aus jeder Pore Bereitschaft zu Wohlstand und Konsum. Fotogen ist er auch. Aus diesem Holz sind Instagram-Karrieren gemacht. Womöglich ist es also auch das und nicht nur seine unwiderstehliche Ruhe, was Melissa die magischen Worte sprechen lässt: „Leander, ich hab mich in dich und deine Art verliebt.“

Mehr Entertainment

Bachelorette 2020: Daniel und Melissa.
TVNOW
Bachelorette 2020: Daniel und Melissa.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen